Special Sale! Sparen Sie vom 1. bis zum 31. Juli 2021 bei uns!  Sie erhalten 30% auf alle Artikel mit dem Code:  Special30 

Kunstlederjacke in Schwarz

Born to be wild - wie Biker unsere Mode beeinflussen

28. Mai 2021   Fashion Tipps, Biker Mode , Mode Online-Shop, lässige Mode , Mode, Mode für Mollige, Trends , Bikerstil, Fashiontrends , Fashionwacky, Fashion, Curvy , Biker, Damenmode, Plus Size Mode

Born to be wild - wie Biker unsere Mode beeinflussen


Der Biker ist das Sinnbild von wilder Freiheit - er oder sie sitzt auf dem Motorrad, fährt durch verlassene Landstraßen, hört laute Rockmusik und hat die Sonne im Rücken. Kein Wunder also, dass das Motorradfahren nicht nur in der Popkultur eine riesige Rolle spielt, sondern Biker auch einen immensen Einfluss auf unsere alltägliche und nicht ganz so alltägliche Mode haben.

In diesem Artikel verraten wir Ihnen, was den modischen Reiz am Motorradfahren ausmacht, wie Sie Ihre Garderobe auf die Route 66 vorbereiten und was Sie zu einer rebellischen Modeikone brauchen.

Die Mode der Biker - auch abseits des Sattels ein echter Hingucker


Biker sind mehr als einfach nur Motorradfahrer*innen. Ein Motorrad kann jede*r mit der nötigen Qualifikation fahren, es braucht nur einen passenden Führerschein und eine schnelle Maschine. Doch Biken ist ein Lebensgefühl, es ist eine Jahrzehnte alte Tradition und es ist ein Blick in die wilden, amerikanischen Landschaften der 60er und 70er Jahren. Motorradfahrer*innen nehmen auch gerne auf einer eleganten Kawasaki Ninja Platz, Biker hingegen ziehen die klassische Harley Davidson vor - Beim Biken geht es nicht um Fortbewegung oder Sport, sondern um ein Lebensgefühl. Dieses Lebensgefühl hat etwas grundlegend Rebellisches und Wildes, im Herzen ruht der Aufstand gegen die spießige Elterngeneration im Anzug. Aber keine Sorge, inzwischen ist die Biker Mode so weit verbreitet, dass Sie modische Anleihen auch im Büro tragen dürfen.

Die Mode der Biker ist ebenso durchs Motorradfahren selbst wie auch durch Film und Fernsehen bekannt und gerade diese Schnittstelle zwischen kultureller Sehnsucht und ganz realer Mode macht den Stil der Straße so reizvoll.

Kann eine Jacke Rebellion sein? - was die Mode der Route 66 so zeitlos macht


Der Kern des Kleiderschranks eines jeden Bikers ist die Motorradjacke. Klassisch assoziieren wir mit dieser Jacke die robuste Lederjacke, die auch Motorradclubs tragen. Auf dem Bike findet diese robuste Jacke sich seit ungefähr 100 Jahren wieder, davor wurden robuste Lederjacken vor allem im Militär getragen. Die Schutzfunktion spielte also seit jeher eine wichtige Rolle, ebenso das hochwertige Material und die Isolation vor den Temperaturen im Fahrtwind.

Auch wenn ein Mann namens Irving Schott mit dem Tragen der ersten Motorradjacke verknüpft ist, hielt die Biker Jacke erst einige Jahrzehnte später Einzug ins modische Bewusstsein der Welt. In den 50er Jahren war es Marlon Brando, der in der Lederjacke in "Der Wilde" ("The Wild One", 1953) in die Kinogeschichte einging. Der markante Kragen des Modells The Perfecto steht noch heute stellvertretend für Lederjacken im Biker Stil wie Sie sie auch in unserem Shop finden. Und das natürlich auch ganz vegan aus Kunstleder, um allen Ansprüchen moderner Mode gerecht zu werden.

Dennoch bietet die Biker Jacke Ihnen im Alltag Schutz und Wärme, das anschmiegsame Material windet sich wohlig um den Körper und ist als Übergangsjacke oder für kühlere Tage bestens geeignet. Der rebellische Anblick prägte auch Jahrzehnte nach Brando die Weltgeschichte und Biker Jacken waren die modische Grundlage des Punkrock und die Vorgänger der Bomberjacke.

Heute finden Sie Lederjacken und Jacken im Biker Stil, die durchaus leichter und eleganter sind. Dank Fransen, Nieten, markanter Kragen oder abgesetzter Schnitte an Ellbogen und Schulter sind die Designanleihen aber klar zu erkennen. In den Jacken finden Sie robuste Rebellionen zum Anziehen.

Die Mode des amerikanischen Westens - die Weste für Biker


Ebenso untrennbar wie Lederjacke, -stiefel und Jeans mit dem Biker verbunden ist die Weste. Ob aus Leder, Kunstleder oder Jeansmaterial, Westen halten Ihren Torso warm und lassen Ihnen gleichzeitig viel modischen Freiraum. Auf dem Motorrad halten Westen beweglich und sind in der glühenden Hitze des Grand Canyons und kalifornischer Sonnenuntergänge die beste Wahl.

Auch die klassischen dicken Biker Westen haben ihren Ursprung im Militär, sie sind rustikal und beschützen den Oberkörper vor Verletzungen. In der aktuellen Mode dürfen Sie sich natürlich für filigranere Modelle entscheiden, für pflegeleichtes Kunstleder oder aber für einen charmanten Jeanslook.

Westen sind perfekt zum Kombinieren geeignet und können in jeder Jahreszeit getragen werden und natürlich dürfen Sie auf den Namen Ihres Motorradclubs auf der Weste verzichten und können sich in Farbe und Muster vollkommen von Ihren Wünschen treiben lassen.

Machen Sie mit Boots einen großen Schritt hin zu zeitlos rebellischer Mode


Robuste Ansprüche an die Kleidung stellt Motorradfahren nicht nur an Jacke und Hose, auch die Stiefel müssen den Herausforderungen der Straße gewachsen sein. Und selbst wenn Sie Ihre Boots nur abends zum Ausgehen, für den Weg zur Arbeit oder aber zum Einkaufen tragen, profitieren Sie von der zähen Biker Mode.

Denn natürlich dominieren auch hier klassische Lederstiefel. Stöbern Sie also in unserer Auswahl und finden Sie die perfekten Stiefel für sich. Das können Modelle aus Echtleder sein, die sich mit der Tragzeit Ihren Füßen anpassen oder aber ansprechendes Synthetik Material, das vom ersten Schritt an perfekt sitzt.

Aber was macht die Stiefel der Biker für die Mode so interessant? Hier verbinden sich Form und Funktion, denn zum Einen sind Boots im Biker Look natürlich robust und langlebig. Gleichzeitig machen gerade höhere Stiefel schöne Beine und wirken sich auch auf den Gang aus. Eigentlich klar - wenn Sie in starkem Schuhwerk durch den Alltag gehen, dann strahlt das Selbstbewusstsein und Power aus.

Auch Jeans haben ihren Platz in der Mode der Biker


Wenn es ein klassisch amerikanisches Kleidungsstück gibt, dann ist es die Blue Jeans und die Jeans Jacke. Dass der Farbstoff ursprünglich aus dem französischen Nîmes importiert wurde (daher der Name Denim), spielt dafür kaum eine Rolle. Die Blue Jeans sind so amerikanisch wie der Apple Pie und auch deswegen mindestens genau so ikonisch wie die Lederjacke.

Von Brando über Dean bis hin zu Brad Pitt ist die Blue Jeans mit dem Ideal des freien Amerikaners verknüpft und für sie und ihn ein echtes Fashion-Symbol. Wollen Sie den Stil des Motorradfahrens in Ihren Kleiderschrank holen, so sind die Jeans oder eine Jeans Jacke Kernbestandteile. Denn der Jeansstoff ist gut kombinierbar und passt auch bestens zu Leder und Kunstleder.

Ob als leichte Bluse, dickeres Hemd, Jacke oder natürlich als stabile Hose, durch die Färbung und die natürlich auftretenden Alterserscheinungen wird jede Jeans mit der Zeit zum echten Einzelstück. Perfekt kombiniert mit dunkler Leder- oder Bomberjacke, mit robusten Boots und vielleicht sogar mit elegantem Silberschmuck machen Sie in Jeans Hosen eine zeitlos modische, punkig rebellische und dennoch sportlich ambitionierte Figur.

Die Ikonographie des Motorradfahrens macht Ihren Stil zur persönlichen Freiheit


Nicht jede*r Motorradfahrer*in ist automatisch Biker - Biker sein ist ein Lebensgefühl, dass sich durch Freiheit, Rebellion und natürlich auch durch die persönliche Mode ausdrückt.

In der Biker Fashion kulminieren Jahrzehnte gelebter Freiheit und rebellischer Stärke, hier finden Sie Sehnsucht und Selbstbewusstsein, Retroflair und zeitlosen Schick vereint.

Durch Farbgebung in natürlichen Brauntönen im Denim-Blau oder im schwarzen Lederlook ist Biker Mode bestens kombinierbar und für Sie der perfekte Begleiter für den Alltag. Warum sollte Ihr individueller Freiheitsdrang sich also nicht auch in der Mode widerspiegeln? Spüren Sie die Freiheit der Straße in jeder Faser und zeigen Sie, dass wild und stilsicher immer eine perfekte Kombination sind.